Jugend

Termine 2020

Jugendturniere

03.07.-05.07. Jugendturnier in Dettingen mit KMS Jugend, Sichtungsprüfungen des WPSV

Fördergruppenlehrgänge

22.05.20 Dressur (Felicitas Binder), Herbrechtingen Bolheim

27.05.20 Springen (Marco Gress), Steinheim

24.06.20 Springen (Marco Gress), Giengen

27.06.20 Dressur (Felicitas Binder), Heidenheim-Aufhausen

22.07.20 Springen (Marco Gress)

30.07.20 Dressur (Felicitas Binder), Niederstotzingen

Informationen zur Fördergruppe

Die Fördergruppe des PSK Heidenheim gilt speziell der Jugendförderung. Talentierte Jugendliche U18 können Mitglied darin werden, indem sie an Jugendturnieren im Kreis Heidenheim und/oder an den Fördergruppenlehrgängen teilnehmen. Diejenigen, die durch konstante Erfolge in einer ihrem Alter entsprechenden Klasse, Fleiß, positiver und fairer Einstellung und Talent den PSK Beauftragten auffallen, werden in die Fördergruppe aufgenommen.

Sie werden speziell zu Fördergruppenlehrgängen bei den PSK Trainern eingeladen und bekommen auch die Möglichkeit an PSK-geförderten Lehrgängen mit anderen renomierten Trainern z.B. Klaus Krüp oder Rudi Brügge teilzunehmen. Auch auf Turnieren werden sie von den PSK-Trainern unterstützt.

Die Fördergruppenmitglieder sind die Besten aus dem PSK Heidenheim und stellen damit Vorbilder für noch jüngere Nachwuchsreiter dar.

Der PSK erwartet deshalb neben konstant guten sportlichen Leistungen und der ständigen Verbesserung auch ein moralisches, faires Verhalten der Fördergruppenreiter gegenüber Mitstreitern und ihren Pferden. Dadurch wird das Verantwortungsbewusstsein der Nachwuchstalente bereits früh geschult und dazu beigetragen, dass auch kommende Generationen die klassischen Werte des Reitsports beibehalten und eine angenehme, faire und freundliche Atmosphäre auf Reitturnieren erhalten bleibt bzw. wieder geschaffen wird.

Die PSK-Fördergruppe ist der erste größere Schritt auf der Erfolgsleiter des Reitsports für Jugendliche. Sie ebnet nicht selten den Weg zum Regionalkader, Landeskader und vielleicht sogar zum Bundeskader.

Fördergruppenvergleichsturnier in Tübingen

Ziel des Fördergruppenkonzepts ist es, Ende des Jahres die besten aus der Fördergruppe in Tübingen vorzustellen. Dort findet jährlich ein Fördergruppenvergleichsturnier statt, an dem U14 Nachwuchsreiter mit Nominierung des PSK teilnehmen dürfen. Der Württembergische Pferdesportverband (WPSV) lädt hierzu alle 17 Pferdesportkreise (PSK) aus Württemberg ein. Neben der Unterstützung der PSK-Trainer während den Prüfungsvorbereitung, sind auch die WPSV-Regionaltrainer über das ganze Turnier anwesend und halten nach neuen Talenten Ausschau. Dort gesichtete Talente haben die Chance, an Lehrgängen des WPSV mit den Regionaltrainern teilzunehmen und anschließend ein Regionalkadermitglied zu werden.

Zudem ist die Teilnahme an Tübingen ein tolles Erlebnis, da als Team aufgetreten wird. Das sorgt für Abwechslung im Reitsport, der sonst eher ein Einzelsport ist – wenn auch mit dem Pferd als Partner.

Württembergische Mannschaftsmeisterschaften Weilheim

Für die Ü14 jährigen besteht die Möglichkeit, für Weilheim nominiert zu werden. Dort findet ebenfalls in jährlichem Rythmus die Württembergische Mannschaftsmeisterschaft statt, bei der sich ebenfalls die 17 Pferdesportkreise des WPSV messen. Hier werden Dressur- und Springprüfungen ab der Klasse L bis M** geritten, wobei alle Altersklassen (auch Erwachsene) vertreten sind. Hier suchen ebenfalls die WPSV-Trainer nach Talenten, die Erfolgsaussichten im Regionalkader der entsprechenden Altersklasse haben.

Turnierserien des WPSV und des Pferdesportverbandes Baden-Württemberg

Der WPSV und der Pferdesportverband Baden-Württemberg haben verschiedene Turnierserien für Junioren ins Leben gerufen. Darunter zum Beispiel der Landesjugendcup, der Pony-Master und der Pony-Mini Master, welche für Reiter bis 16 Jahren ausgeschrieben sind. Aber auch der Nürnberger Burgpokal der Junioren im Springen und der Dressur (bis 17) zählt dazu.

Die Fördergruppe dient auch dazu, die jungen Talente speziell auf solche Serien vorzubereiten. Die PSK-Beauftragten und -Trainer kennen sich mit diesen Serien und den Sichtungswegen der Pferdesportverbände aus und können darüber aufklären und bei der Teilnahme unterstützen. Sie wissen welche speziellen Anforderungen dort abgefragt werden und fokussieren sich im Training auf diese.